Di: 13-18 Uhr; Do: 9-12 und 13-15 Uhr
IWG - Ilmenauer Wohnungs- und Gebäudegesellschaft mbH

Infomaterial
Meine erste Wohnung bei der IWG in Ilmenau

Die erste eigene Wohnung bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit. Gleichzeitig heißt es, Verantwortung für einen eigenen Haushalt zu tragen. Das gilt bei der IWG in Ilmenau und überall anderswo. Wir möchten dir hier ein paar Tipps geben, damit du weißt, was zu beachten ist, wenn du in deine erste Wohnung einziehst.

1.   Diese Hauptkosten musst du für deine vier Wände einplanen:

  • Miete und Betriebskostenvorauszahlung sind monatlich zu entrichten. (Was sind Betriebskosten?)
  • Stromkosten sind nicht in der Betriebskostenvorauszahlung enthalten, diese fallen zusätzlich an.
  • Zu Beginn des Mietverhältnisses wird eine Kaution gefordert (max. 3 Kaltmieten einmalig oder in 3 Raten). Sie dient der Sicherheit des Vermieters für Kosten, die durch Schäden, ausbleibende Mietzahlungen o.ä. entstehen.

2.   Gut gemeinte Hinweise:

  • zahle deine Miete pünktlich (bis zum 3. Werktag des Monats), damit du gar nicht erst in Schwierigkeiten kommst
  • melde dich bei einem Stromanbieter an (wenn du möchtest, übernimmt die IWG die An- und später die Abmeldung bei den Stadtwerken)
  • wenn das Wohngebäude mit Gas beheizt wird, musst du dich selbstständig um einen Anbieter kümmern
  • überlege, welche Versicherungen für dich sinnvoll und notwendig sind wie z.B. Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung (Studenten oder Azubis sind oft bis zum 25. Lebensjahr noch über die Eltern versichert)
  • erkundige dich, ob dir Fördermittel zustehen wie z.B. Wohngeld, BAföG für Studenten bzw. Schüler, Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)
  • erkundige dich, ob dir eine Erstausstattung seitens der Arbeitsagentur / Jobcenter zusteht (grundsätzlich nur für Empfänger von ALG II und Sozialgeld, es gibt aber auch Ausnahmen)
  • melde dich zeitnah beim Einwohnermeldeamt um, sonst könnte es teuer werden
  • teile jedem wie z.B. Bank, Krankenkasse, Ärzten, Abos etc. deine neue Adresse mit, damit dich deine Post erreicht
  • richtig lüften und heizen
  • Mülltrennung
  • Haustiere - alles, was nicht in einem Käfig haust, bedarf einer Genehmigung der IWG

3.   Denke an weitere meist regelmäßige Kosten:

  • Internet
  • GEZ-Gebühr
  • Renovierungskosten/ Möbel
  • Kosten für Lebenshaltung (Genuss- und Lebensmittel, Hygiene- und Reinigungsartikel, Bekleidung, Hobbys, Mobilität)
  • weitere Versicherungen
  • Handy
  • Netflix, Spotify, Amazon Prime etc.
  • Urlaub
  • Friseur
  • u.a.
Menu: